Rückblick 2018

Hier findet ihr einen kurzen Rückblick auf unsere BergfunkKulturtage-Veranstaltungen von 2018.

ElectroBumms

03.08.2018 Freitag – ab 17 Uhr – Open Air Fläche vorm Sendehaus 2

Die diesjährigen Bergfunk Kulturtage und das Bergfunk Open Air starten mit einem Knall!

Wir laden zum Tanz unter Sternenhimmel, genauer zum „Electrobumms 2018“. Auf der Wiese zwischen unserer kleinen muckeligen Bühne im Wald, a.k.a. „Forstamt“, den alten Fundamenten längst entschwundener Sendemasten, alten Transistoren und Schalttafeln, laden wir zu gepflegtem Beats und Bumms. Wir wagen uns damit in neue Gefilde und loten die weiten Welten des Techno und die Stärke des Beben aus, die unser Funkerberg aushalten kann.

Acts:

  • ELA H. (Techno Türken, Tech House, Minimal, Techno, Deep House, Berlin)
  • Çetin Şahin (Techno Türken, Berlin)
  • Rondevous & Manü Schneider (House, Königs Wusterhausen)
  • Just4Beatz

Wir starten pünktlich 17 Uhr zum Afterwork, lassen tanzend die Sonne untergehen und Raven mit euch in die Nacht hinein. Der Eintritt ist bis 18 Uhr kostenlos. Danach entscheidet ihr, wie viel euch die BPMs wert sind, mindestens aber zwischen 5-10 € 

Familienkonzert

05.08.2018 Sonntag – 14 Uhr – Open Air Fläche vor dem Sendehaus 2

Der Sonntag ist auch dieses Jahr bei uns für die Familien reserviert. Ab 14 Uhr laden wir euch, eure ganze Familie und eure Freunde zum großen Familienkonzert mit DIE GÄNG.

Das Projekt um Ohrbooten-Sänger Ben, seiner Tochter und eine Horde weiterer Kinder und Musiker, begeistert Klein und Groß. Fabelhaften Tiergeschichten trifft auf aufmüpfiger Kritik an nervenden Erwachsenen und der großen Frage, was wohl der Weihnachtsmann den ganzen Rest des Jahres so treibt. Verpackt in Ska, Rocksteady und erdigem Reggae lädt der Eisbär seine Freunde zum Filmgucken in sein Iglu, erwidert die Schnecke die Liebe von Flori dem Frosch und rappen die radikalen Gummibären gegen ihre Unterdrücken an.

Wir freuen uns auf eine fulminant-wahnsinnige Party.

Eintritt frei. 

StummfilmKino

07.08.2018 Dienstag – 18:30 Uhr – Maschinensaal des Sendehaus 1 (Museum)

Das Stummfilmkino mit Trioglyzerin ist zurück! Was wären die Kulturtage auch ohne sie?

Dieses Mal vertonen sie den monumentalen Stummfilmklassiker Metropolis von Fritz Lang aus dem Jahre 1927. Wegen seiner Länge wurde er Stummfilm mehrfach gekürzt. Einige Teile sind bis heute verschollen. Nichtsdestotrotz haben die wichtigsten Teile überlebt. Trioglyzerin vertont sie nun live und wird uns in Staunen zurück lassen.Das Beste: die einzigartige Kulisse des Maschinensaals auf dem Funkerberg bringt uns direkt zurück in die 20er Jahre.

An den Instrumenten:

  • Ulrich van der Schoor: Klavier
  • Kristoff Becker: Cello, Elektronik
  • Tobias Becker: Oboe, Keyboard

Wir freuen uns auf ein einmaliges Erlebnis.Augen und Ohren gespitzt: 3…2…1… Pssst, Es geht los!

Eintritt frei.

 

BergQuiz

09.08.2018 Donnerstag – 18:30 Uhr – Open Air Fläche vor dem Sendehaus 2

Liebe Ratefüchse, Schlauberger/innen und Kneipenstammgäste, holt den Brockhaus vom Dachboden, lest jeden Tag 10 Wikipedia-Artikel, schaut am Zeitungsstand heimlich auf die Zeitschrift mit den vielen Bildern und wenig Buchstaben und eignet euch völlig unnützes Wissen an. Unsere erfahrenen Quizmasterinnen testen euer Wissen in sechs kniffligen Runden.

Gerätselt wird in Teams zwischen 5 und 8 Personen bis in die Nacht hinein – mit kühlen Getränken in der Hand. Für die besten Klugscheißer:innen unter euch gibt es tolle Gewinne! Smartphones und sämtliche Nachschlagewerte sind natürlich streng verboten. Alle weiteren Regeln werden euch vor Ort erklärt!

Wir freuen uns auf qualmende Köpfe, Geistesblitze und bitterliche Diskussionen darum, wer denn nun Recht hat!

Eintritt frei.

Klassik Open-Air

04.08.2018 Samstag – 18 Uhr – Open Air Fläche vor dem Sendehaus 2

Das Klassik Open Air geht in eine neue Runde! Auch dieses Jahr laden wir fantastische Gäste ein, die in malerischer Atmosphäre uns klassische Musik näher bringen.

In diesem Jahr dabei:

Die Junge Kammerphilharmonie Berlin präsentiert hauptstadtBLECH – das Berliner Klangerlebnis der besonderen ArtFünf Blechbläser, viel Enthusiasmus und ein Repertoire von Barock bis Rock – das ist die Synergie zwischen klassischen und modernen Klängen mit der Liebe zur Hauptstadt. “Aus der vorletzten Reihe des sinfonischen Orchesters ins Rampenlicht” heißt die Devise der sechs Instrumentalisten! Sie verbinden ernste Musik mit der Leichtigkeit unterschiedlichster Genres der Unterhaltungsmusik. Wir freuen uns auf dieses Klangerlebnis.

Satchidao String Quartet – modern, unterhaltend aber auch klassisch, festlich: Vier junge Musikerinnen aus Berlin. Die vier Berliner Studentinnen der Universität der Künste Berlin gründeten im Dezember 2015 das Streichquartett und begeistern seither durch ihr vielfältiges Repertoire von klassischer Musik über Folklore bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik.Mit ihren dynamischen und weltoffenen Interpretationen der Musik verschiedenster Kulturen entschwinden auch wir mit dem Satchidao String Quartet auf ein georgisches Fest im Sinne Sulchan Zinzadse (1925-1991) nach. Auf geht’s!

VVK: 12 €, Abendkasse: 15 €

ErzählCafé

06.08.2018 Montag – 18:30 Uhr – Open Air Fläche vorm Sendehaus 2

Normalerweise findet das Erzählcafé Flucht – Migration – Ankommen einmal im Monat im Berliner Pfefferberg Haus 13 statt. Im August kommt das Erzählcafé zu uns auf den Funkerberg.

Das Erzählcafé – eine besondere Form der biografischen Arbeit – soll Begegnungen zwischen Menschen und Themen bieten. In angenehm intimer Atmosphäre erzählen geladene Expert/innen über ihre Erfahrungen zu Flucht, Migration und Ankommen, persönliche Eindrücke und Erlebnisse. Im ersten Teil hört das Publikum den Erzählungen zu, später können Nachfragen gestellt werden. Es moderieren Conny Martina Bredereck, Supervisorin und Dozentin an der Alice Salomon Hochschule Berlin und Marcel Deiss, Sozialarbeiter und Leiter einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen. Wir freuen uns auf einen interessanten und intensiven Abend.

Eintritt frei. 

BergSlam

08.08.2018 Mittwoch – 18:30 Uhr – Funkerberg, Maschinensaal des Sendehaus 1 (Museum)

Wir trauen uns! Nach dreimal BergSlam in den Jahren 2012, 2014 und 2016, wagen wir uns an den Science Slam.

Wir bringen Schlauberger_innen auf die Bühne, die Lust haben, uns – dem gemeinen Pöbel – in knappen 10 Minuten ihre Wissenschaft näher zu bringen. Ob eine Dissertation in Astrophysik, Masterarbeit in Mikrobiologie oder sozialwissenschaftliche Studien an Frauen und Männern – beim Science Slam werden anspruchsvolle Themen verständlich aufbereitet und mit viel Witz und Selbstironie dem Publikum präsentiert und erklärt. Trotz leicht anderer Inhalte bleibt eines gleich – das Publikum entscheidet über Sieg und Niederlage.

Eintritt frei.

Unterstützer:innen

Wir danken unseren Sponsor:innen und Partner:innen